Biotherm Sunvivo SPF50

Hier kommt der erste neue Testkandidat meiner diesjährigen neuen Sonnenprodukte. Biotherm Sun Vivo (50 ml kosten 26 Euro) gibt es schon seit letztem Sommer, neu ist es für mich. Ich habe in letzter Zeit eine Tendenz zu Pigmentflecken bei mir festgestellt, daher benutze ich fast nur noch Produkte mit SPF 50 und ich mag im allgemeinen Biotherm Sonnenpflege. 

Zwei Skin Vivo-Produkte von Biotherm habe ich schon vorgestellt (Link und Link) und auch die „Sonnencreme“ aus dieser Reihe passt ins Bild. Drin stecken all die guten Dinge wie auch in den Pflegecremes, nämlich neben Thermalplankton auch Reverserol SV. Ich zitiere mich hier mal kurz selbst:

Wie bei allen Biotherm-Pflegeprodukten ist Thermalplankton enthalten. Das fand ich bisher nicht sooo besonders, kürzlich war allerdings in der Brigitte eine interessante Geschichte dazu, seitdem betrachte ich den Inhaltsstoff mit anderen Augen. Der bzw. der darin enthaltene Mikroorganismus kann nämlich tatsächlich etwas: die Zellteilung anregen, das hauteigene Immunsystem stärken und die Bildung eines natürlichen Radikalenfängers stimulieren. Und nicht nur das: es gibt eine veröffentliche Studie im British Journal of Dermatology, die die positive Wirkung der Bakterien des Thermalwassers auf Neurodermitis-Patienten belegt.

Daneben ist wie in allen anderen Skin Vivo-Produkten Reverserol SV enthalten und zwar als Kombination mit dem Thermalplankton. Diese Kombination bewirkt kurz gesagt folgendes: sie schützt die im Herzen der Zelle liegende DNA, reaktiviert die für die Zellprozesse verantwortlichen Gene und stimuliert über Nacht die Entstehung neuer Zellen (Anmerkung: belegt durch in-vitro-Tests).

Wie der eine oder andere weiß, gehört Biotherm zum L’oreal-Konzern und der hat wiederum das Patent auf einen excellenten Breitbandfilter (UVA- und UVB-Strahlung) namens Mexoryl SX+XL. Diese chemischen Filter sind von der Wirkung her der Goldstandard und zudem auch noch (zumindest bei mir) absolut gut verträglich.

Mit anderen Worten: ich mag diese Sonnencreme.

Es gibt noch drei weitere Pluspunkte. Zum einen finde ich das Flaschendesign einfach wunderschön. Und obwohl ich nicht für Duftstoffe in Cremes schwärme, riecht diese Creme dezent (!) nach Vanille, Mango, Kokos, URLAUB, aber nicht aufdringlich.

Der letzte Pluspunkt ist für mich aber entscheidend: Sun Vivo hat eine wunderbare Textur, sehr leicht, zieht blitzschnell ein, da weißelt nichts, es verschmilzt geradezu mit der Haut. Es eignet sich auch prima als Unterlage für die Foundation, ich lasse dann den Primer weg.

Zusammenfassung: ein weiterer Eintrag für unsere Liste mit den Produktempfehlungen.

Fast vergessen: ich mag die Preispolitik von Biotherm. Sun Vivo gibt es mit LSF 15, 30 und 50 und alle haben denselben Preis, es soll sich also niemand mit monetären Argumenten bei Falten und Pigmentflecken herausreden.

(Quelle Bildmaterial: Biotherm, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

  • freue mich schon auf die kommenden testberichte der diesjährigen sonnencremes.
    die face and body sonnenmilch/creme (200ml) kostet nur 20 € lsf 50 auch ne gute alternative

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.