Thierry Mugler A*Men Pure Shot

Nachdem mein Mann über MONATE gemeckert hat, dass er nie etwas schönes zum Testen bekommt, bitte sehr: Thierry Mugler A*Men Pure Shot, die diesjährige limitierte Edition des Klassikers. 

Ich musste schon ein wenig schmunzeln, als ich die Pressemitteilung las… „Die Essenz für Helden in einem Flakon“

Naja. Dennoch ist der Hintergrund interessant, Inspiration war nämlich der Athlet Oscar Pistorius. Ich vermute, nur eingefleischte Leichtathletikfans kennen den Namen, das ist der Mann, der mit Karbonprothesen gegen nichtbehinderte Athleten antritt. Er wird, nachdem er bei der letzten WM das Halbfinale des 400m-Laufs erreichte, auch an der Olympiade 2012 in London teilnehmen.

A*Men Pure Shot (100 ml Eau de Toilette kosten 69 Euro) duftet kurzgesagt holzig-frisch und würzig, dahinter steckt ein Gedankenspiel des Parfumeurs Jacques Huclier (für Givaudan), die Kräfte des Trägers zu entfesseln:

  • Der Peitschenhieb: Der Blitzstart erfolgt mit dem ersten Sprühstoß… kühle Minze in Kombination mit Wacholderbeere enthüllt seine stimulierende Wirkung. Die innere Kraft des Mannes wird spürbar.
  • Das Adrenalin: Der moderne Held mobilisiert seine gesamte Energie… Die explodierenden würzigen und intensiven Noten des weißen Pfeffers lösen einen Adrenalinstoß aus und treiben ihn an.
  • Die Höchstleistung: Der Champion überwindet seine Grenzen… Die kräftigen Mammutbaum- und Patschulinoten verzehnfachen seine Empfindungen und befähigen ihn zu außergewöhnlichen Leistungen.
(das Kursive stammt nicht von mir… ein Zitat)

Mein Mann bestaunte zunächst mal den Flakon, der so ganz anders ist als alles, was sonst in seinem Schrank steht (mehr Acqua di Parma, Lutens, Chanel und Co). Der Glasflakon ist in eine Art Gummihülle verpackt. Der Geruchstest fiel zu unser beiden Zufriedenheit aus. Die Kombination aus Wacholderbeeren und Pfeffer ist schon ungewöhnlich und hält sich auch erstaunlich lange, dann wird es aber holzig-rauchig. Es wird aber nicht schwer und winterlich, sondern die frische Note bleibt erhalten. Definitiv ein etwas anderer Duft (wie auch anders bei Thierry Mugler?) und ich mag ihn, mein Mann auch.

(Quelle Bildmaterial: Thierry Mugler/Clarins, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?