Fundstücke aus der letzten Zeit 1. Teil

In den letzten Wochen gab es mal wieder ein paar schöne Sachen, die ich kurz vorstellen möchte – eine ganz bunte Mischung von A-Z. Heute geht es um die Hände, es kommt aber in den nächsten Wochen noch mehr, Haare, Makeup und mal sehen, was mir noch begegnet. 

Meine Nagelhaut ist diesen Winter so eine Art Dauerkatastrophe, ich habe diverse Cremes ausprobiert, aber so richtig hat nichts geholfen. Auch die zweckentfremdete L’Occitane Fußcreme, die meine Hände richtig gut gepflegt hat, war nicht so richtig überzeugend an der Stelle. Und dann kam ein kleines Päckchen von Melvita an und drin war unter anderem das hier:

Ein kleiner Roller mit Arganöl für die Nagelhaut. Dreimal benutzt und siehe da: geht doch. Das Arganöl ist nicht fettig und durch den Roller kann man auch sehr sparsam auftragen, ich mag keine fettigen Hände. Neben Arganöl ist auch ätherisches Geranienöl enthalten, das gegen Entzündungen wirkt. Sehr schön und das für 8 Euro.

Der nächste Problemfall waren die Nägel an sich, die Kombi aus Kälte und trockener Luft ist ihnen nicht gut bekommen und es splitterte und bröselte vor sich hin. Ich mag keinen Nagellack (sieht bei mir nach einem Tag immer angefressen aus), auch keinen klaren Lack oder Pflege, die draufbleibt. Zufällig entdeckte ich dann im DM etwas neues: P2 Urea Overnight Nail Mask (Link). Das trägt man abends auf die Nägel auf, es trocknet gut und am nächsten Morgen wäscht man es einfach ab. Einfach, praktisch und das beste: es wirkt. Meine Nägel sehen wieder gut aus. Ich habe noch ein paar Mal den matten Nagelhärter von P2 in der schwarzen Flasche benutzt und die Kombi ist richtig gut.

In Sachen Handcreme gibt es einen neuen Trend: Pflege mit Sonnenschutz und Wirkung gegen Altersflecken. Ich habe in den letzten Wochen diese hier von L’Occitane getestet:

Sie ist aus der Immortelle Brightening Serie und neißt Brightening Hand Care SPF 15 (75ml kosten 24,50 Euro). Drin sind Immortelle (für glatte Haut), Gänseblümchen (vermindert Unregelmäßigkeiten in der Pigmentierung) und Brunnenkresse (verbessert die natürliche Fähigkeit der Haut, Licht zu reflektieren).

Bei der ersten Benutzung war ich nicht sehr angetan, da die Handcreme sehr flüssig ist und ich sie nicht soooo pflegend fand. Aber: die Creme ist dazu gedacht, sie nach jedem Händewaschen erneut aufzutragen (sonst funktioniert auch der Sonnenschutz nicht, der der wichtigste Baustein bei der Bekämpfung von Pigmentflecken ist). Und dann ist die Pflegewirkung genau richtig, man läuft nämlich nicht mit fettigen Händen durch den Tag.

Größere Auswirkungen auf meine Pigmentflecken konnte ich nach drei Wochen noch nicht feststellen, aber das ist generell ein langer Prozess (drei Monate muss man schon dran bleiben) und eins muss man sagen: die Haut sieht schön aus.

Demnächst gibt es noch einen Bericht über die neue Handcreme von Clinique, ebenfalls gegen Pigmentflecken und mit Sonnenschutz, nach erstem TEst ist diese aber deutlich „cremiger“ – mehr kommt noch.

(Quelle Bildmaterial: L’Occitane, Melvita, die Produkte wurden teils zur Verfügung gestellt und teils selbst gekauft)

  • Hallo,
    die Nail Strenghtener Creme von Barielle ist auch super für die Nagelhaut;jeden Abend aufgetragen,so schön war sie noch nie.
    Als Handcreme verwende ich abends die Handmaske von Alverde.SUPER!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.