Eine windige Affäre, oder

manchmal ist der Titel ja auch Programm. Ich war anhin im Skiurlaub und habe dorthin fünf Bücher mitgenommen, gerade noch rechtzeitig erreichte mich von Amelie Fried das Buch mit dem obigen Titel.

Das hatte ich mir noch bestellt, weil ich dachte, Zeruya Shalev könnte einen Ausgleich brauchen, etwas Nettes. Und ich hatte irgendwann mal ein Buch von Amelie Fried, die ansonsten ja eher aus Film, Funk und Fernsehen vor allem als Moderatorin von stern tv bekannt geworden ist, gelesen und es in guter Erinnerung behalten.

Nun, das ist bei diesem lieblos zusammen geschusterten Machwerk sicher nicht der Fall. Man nehme etwas Tagaktuelles (Windstromanlagen), bringe diese in ein etwas exotischeres Ausland (Litauen), lasse das Projekt an pseudobürokratischen Hürden fast scheitern und werfe dann eine Powerfrau ins Rennen, die aber natürlich nebenbei noch massenhaft persönlichen Stress (zwei Kinder, einen verantwortungslosen Ehemann, Schuldgefühle und Eifersucht) hat, weil sie ja arbeitet und nicht zu Hause bleibt. Das Ganze garniere man mit den zum Gähnen langweiligen Au-Pair-Geschichten, die jede Mutter bis zum Abwinken kennt, füge vorgeblich spannend noch Todesdrohungen gegen die Heldin hinzu und dann könnt ihr euch dieses Buch ungefähr vorstellen. Im Übrigen will ich euch nicht alles verraten, denn dann wäre das Buch, müsstet ihr es lesen, noch langweiliger, aber die Auflösung ist sooo vorhersehbar, das hätte ich euch schon nach den ersten fünfzig Seiten sagen können.

Wer es haben möchte, möge mir unter janne@fabforties.de schreiben, es wird sofort versendet!

  • Guten Morgen Janne,

    Ich habe im Moment auch das Gefühl, nichts Gescheites lesen zu können. Selbst der letzte Roman von Kerstin Gier war alles andere als spritzig. Susanne Fröhlichs Yoga – Buch zwar nett, aber nicht ehrlich, (ok, mache seitdem einen Yoga-Kurs und der tut gut), und Susan Elizabeth Phillips geht mal gar nicht… Mir graut schon vor dem nächsten Urlaub…

    LG Catrin

    P.S. Ich mag Deinen Blog sehr!!

  • Danke, liebe Catrin, wir freuen uns immer sehr, wenn wir so nette Rückmeldungen bekommen – kleiner Tip für deinen nächsten Urlaub: einmal das hier auch besprochene Buch über Haushaltshilfen, und zum anderen kommt im April eine Fortsetzung von Kerstin Giers Müttermafia-Serie!!

  • …wenn das Buch noch zu haben ist… hallo hallo hier….ansonsten wäre bookcrossing auch eine Möglichkeit, unlesenswerte Bücher zu „entsorgen“

  • Danke, Janne, für den Tip mit der Haushaltshilfe!

    Die Mütter-Mafia-Serie hatte mich begeistert, aber ich finde keinen geplanten neuen Titel?! „Müttermafia“, „Die Patin“ und „Gegensätze ziehen sich aus“ kommen quasi als Sonder-Edition am 7.4.2012 in den Handel. Das sind aber alte Titel – und da es mir beim lesen auf den Inhalt und nicht das Cover ankommt, werde ich wohl darauf verzichten können.
    Oder hast Du andere Informationen?

    LG Catrin

  • Liebe Cathy, ich glaube, da habe ich mich schlicht vertan, ich hätte schwören können, dass da was kommt. Und zwar bald. Aber entweder habe ich das geträumt oder ich bin einer Fehlinformation aufgesessen… Tut mir leid. Kerstin Gier schreibt auf ihrer Seite, dass es vielleicht doch noch eine Fortsetzun gibt, aber es istnicht absehbar. Tut mir leid, auch für mich!!

  • Hallo Janne, ja, schade, dass da auf absehbare Zeit nichts neues kommt… So müssen wir halt weiter lesen in der Hoffnung, gute, unterhaltsame Bücher zu finden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.