Ich will nicht nach Berlin

Lieblingssong des vergangenen Wochenendes: Kraftclub „Ich will nicht nach Berlin“

Und zwar aus mehreren Gründen: zum einen ist die Musik echt nett, zum anderen das Video ausgesprochen gut gelungen (Link, unbedingt anschauen und -hören).

Aber am besten sind einfach die Sprücher der Prenzlauer Berg Klientel, ganz vorne: „Meine Brille ist nicht Vintage ! Verdammt die ist Retro“. Auch gut: „Ich habe da gerade so n‘ Projekt – super! Noch nichts konkretes, aber sehr geil Businessmäßig hab ich mich da noch nicht festgelegt Irgendwas im „creative“ Bereich“

Ich mag’s.

Und so sehr mir die gute Whitney auch leid tut, dieses „I will always love you“-Gesäusel konnte ich einfach nicht mehr hören.

Oh, und ich habe mir bei Amazon einen Klassiker gegönnt: „Give me convenience or give me death“. Genau, Dead Kennedys, musste einfach mal sein. Ich glaube, ich hatte wirklich Whitney-Überdosis – schlechter Scherz….

Und dann habe ich noch dieses Video (Link) entdeckt, bei dem Konzert wäre ich SEHR gerne gewesen.

Deine Meinung?