MAC False Lashes Extreme Black Mascara

Wie schön, eine neue Mascara. Heute gibt es die neue, permanente Mascara von MAC namens False Lashes Extreme Black Mascara und man sieht es schon auf dem Photo, ein Testkandidat für alle, die dicke Riesenbürstchen hassen.

MAC hat diverse Wimperntuschen im Programm, mein Favorit ist die Plush Lash, immer wieder gut. Die neue False Lashes Extreme Black (23,50 Euro) kommt in einer sehr chicen Tube daher, ich mag das geriffelte Ende, lässt sich gut anfassen. Drinnen steckt eine mousse-ähnliche Formel mit tiefschwarzen Farbpigmenten und abriebfesten Polymeren.

Das Bürstchen ist relativ lang, aber nicht besonders dick. Vielleicht kommt mir das nach den Megabürstchen der letzten Zeit aber auch nur so vor, ich finde sie jedenfalls gut zu benutzen. Und ich mag die Spitze, damit kommt man auch gut in die Augenwinkel. Die False Lashes ist hauptsächlich auf Volumen ausgelegt. Es gibt noch eine weitere Besonderheit, die Wimpern bleiben auch nach dem Tuschen flexibel und werden nicht starr.

Kommen wir zu den Photos, hier einmal ohne Mascara:

Und das hier mit der False Lashes:

Ich muss sagen, dass mir die False Lashes sehr gut gefällt, für meinen Geschmack könnte es noch etwas volumiger sein, aber die Farbe ist tiefschwarz und die Verlängerung richtig gut. Pandaaugen gibt es keine, die Tusche bleibt, wo sie hingehört und auch das Versprechen der flexiblen Wimpern wird eingehalten, sie fühlen sich nicht borstig an. Hm, vielleicht doch nicht mehr Plush Lash.

Gesamtnote: 1-

(Quelle Bildmaterial Mascara: MAC, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?