SBT Skin Biology Skincare Cell Culture Face Care Serum und Mask

Letzte Woche habe ich über mein „Basisprogramm“ in Sachen SBT Skin Biology Therapy berichtet – und für gut befunden. Das liegt zum einen an der Qualität der Produkte und den guten Inhaltsstoffen, zum anderen kann sich aber jeder entsprechend der individuellen Hautbedürfnisse ein Hautpflegeprogramm zusammenstellen. Heute möchte ich zwei Zusatzprodukte oder auch „Notfallhelfer“ vorstellen.

Face Care Mask

Ich denke, ich muss nicht viel über den Sinn und Zweck von Masken schreiben: neben dem entspannenden Effekt (auftragen und Füße hoch!) bieten Masken gezielte und schnelle Hilfe gegen akute Hautprobleme. Also ein sehr kurzer Kurzurlaub. Die Face Care Mask würde ich in der Gruppe der Feuchtigkeits- und Anti-Aging-Masken einsortieren. Sie enthält Wirkstoffe in hoher Konzentration und zwar:

  • marines Kollagen: antioxidativ und befeuchtend
  • Panthenol: juckreizlindernd und beruhigend
  • Hyaspheres (schwammähnlichen Molekühle): legen sich in Linien und Fältchen und lassen die Haut sofort praller und glatter aussehen

Die Maske selbst hat eine Creme-Gel-Konsistenz und lässt sich (angesichts des Preises von 69,00 Euro für 75 ml nicht ganz unwichtig) sehr gut verteilen und dünn auftragen. Neben den schon erwähnten Wirkstoffe steht an erster Stelle der Inhaltsstoffe die Cell Culture Phase – der Basisinhaltsstoff aller SBT Produkte. Nochmal zur Erinnerung: Cell Culture Phase ist eine hautähnliche Zellnährflüssigkeit, die reich an Mineralien, Antioxidantien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren. Sie bewirkt eine verbesserte Zellerneuerung, eine wissenschaftlich nachgewiesen verbesserte Hautstruktur und – für alle sichtbar – ein strahlendes, sichtbar gesünder und jünger wirkendes Aussehen.

Ich habe die Maske im Urlaub in Südfrankreich getestet und was soll ich sagen: wer schon einmal nach einem langen Tag in der Sonne und diversen Wasseraufenthalten am Abend seine Haut näher angeschaut hat, greift sofort zu einer Feuchtigkeitsmaske. Und die hier ist richtig gut. Sie trocknet ein wenig an (aber nicht unangenehm) und nach dem Abwaschen bzw. Abnehmen der Reste mit einem Waschlappen sieht man: pralle Haut. Ohne Rötungen.

Zwei weitere Punkte fand ich auch sehr bemerkenswert: zum einen brennt diese Maske nicht. Diesen Effekt habe ich sehr oft bei Gelmasken, die viel Feuchtigkeit spenden – mit dem Ergebnis eines geröteten Gesichts statt des Gegenteils. Zum zweiten gab es nicht die Spur eines Pickels oder deutlich sichtbarer Mitesser. Das ist nämlich der zweite unangenehme Nebeneffekt, den ich öfter beobachtet habe.

Gesamturteil: Die Maske ist ihr Geld wert. Bei sparsamer Anwendung kommt man auf ca. 25 Anwendungen und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier ganz eindeutig.

Face Care Serum

Das Serum ist sozusagen das Starprodukt der Face Care-Serie, es enthält die Cell Culture Phase in höchster Konzentration. Das wird mit einem verpackungstechnischen Trick erreicht: im Fläschchen ist eine Flüssigkeit enthalten, die natürlich auch auf der Zellnährflüssigkeit basiert. Im Deckel ist aber noch ein Vorrat an pulverisierter Cell Culture Phase enthalten. Möchte man das Serum benutzen, drückt man auf den Deckel, schüttelt das Fläschchen solange, bis das Pulver aufgelöst ist und fertig ist der Powercocktail. Der übrigens auch noch eine stattliche Ansammlung an Antioxidantien enthält.

Kleiner Nachteil: das Fläschchen muss innerhalb von 14 Tagen geleert werden.

SBT schreibt auf der Packung, dass eine Ampulle bei Anwendung am Morgen und Abend für etwa eine Woche reicht. Das kann ich nicht bestätitgen, das Serum hat eine leicht gelige Konsistenz, lässt sich super verteilen und ich bin 12 Tage lang damit ausgekommen. Hals und Dekolleté natürlich eingeschlossen.

Das Serum ist gedacht für Zeiten, in denen die Haut mehr Pflege und einen kleinen Extrakick braucht, also z.B. bei akutem Feuchtigkeitsmangel, bei hormonellen Schwankungen oder auch nach einer Krankheit. Es wird unter der gewohnten Pflege aufgetragen.

Ich habe es nach dem schon erwähnten Urlaub benutzt, die kühleren Temperaturen haben meiner Haut dann doch zugesetzt, es war wie eine Art vorgezogener Herbst. Das Serum bewirkt einen Soforteffekt, die Haut sieht sofort praller und gepflegter aus. Und natürlich auch glatter. Nach dem ersten Fläschchen habe ich zunächst mal die Benutzung eingestellt, um den andauernden Effekt beurteilen zu können. Fazit: die drei anderen Fläschchen habe ich erstmal im Kühlschrank geparkt, sie werden beim nächsten „Notfall“ zum Einsatz kommen. Denn innerhalb dieser paar Tage hatte sich meine Haut wieder „bekrabbelt“ und die normale Pflege reichte gut aus.

Insgesamt konnte ich bei dem Serum nur einen, allerdings eher gravierenden Nachteil entdecken: der Preis. 159,00 Euro für 4 x 10 ml sind schon sehr üppig. Da sollte man sich schon überlegen, ob man diesen Betrag investieren möchte. Wie gesagt: ein sehr gutes Produkt, aber Kategorie Luxus.

(Quelle Bildmaterial: SBT Skin Biology Therapy, die Testprodukte wurden zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?