Paula-Lesson 2: Grundpflege für jeden Hauttyp oder

wie stelle ich mir meine Grundausstattung zusammen? Das kommt ganz auf den Hauttyp an. 

Wer eher normale bis trockene Haut hat, sollte zunächst mit dem resist cleanser und toner versuchen. Beide finde ich ganz toll, aber für Mischhaut zu reichhaltig. Sollte dies wider Erwarten nicht klappen, kommen noch der moisture boost oder der skin recovery cleanser in Frage, sowie als toner der moisture boost oder der skin recovery.Es lassen sich alle beliebig kombinieren, hier hilft nur testen.

Wer eher Mischhaut hat, sollte den balancing cleanser nehmen, der one step schäumt gar nicht und ist austrocknender, anschließend empfehle ich den hydralight toner, alternativ, bei wem er brennt, den balancing toner. Man muss noch wissen, dass die cleanser alles herunterholen bis auf wasserfeste Mascara, reinigungsmäßig seid ihr jetzt also versorgt.

Dann kommt das Peeling (abends), da empfehle ich uneingeschränkt und für jeden Hauttyp das neue wunderbare resist daily smoothing treatment, das ist einfach wunderbar und wird auch von empfindlicher trockener Haut vertragen, gegebenenfalls eben nur jeden zweiten Abend anwenden. Wer eher robuste Haut hat, kann noch einmal wöchentlich statt des daily smoothing das resist weekly treatment nehmen, aber vorsichtig. Wer gegen Unreinheiten und Mitesser kämpft und das Gefühl hat, er könnte noch mehr Peeling brauchen, nimmt tagsüber noch das 2 % BHA liquid, auftragen mit dem Wattebausch auf die Problemzonen.

Anschließend die Feuchtigkeitspflege der Wahl, ich empfehle bei Mischhaut den oilfree sunscreen tagsüber und das skin balancing gel nachts, bei trockener Haut unbedingt den resist barrier repair moisturizer nachts, tatsüber den resist cellular defense spf 25.

Das wars schon, nächstes Mal sprechen wir über Spezialpflege.

  • Hallo Janne,

    ich habe auch eine merkwürdige Haut.

    Bin jetzt 44 und habe mehr zu kämpfen als zu Teenie-Zeiten.
    Zwar nicht mit wirklichen Pickeln, jedoch mit Mitessern, öliger Haut, trockener Haut, ect.

    Hatte letzten Winter eine Tube Dr. Wolff´s acne attack erhalten und auf meine Mitesser-Zone (Nase-Kinn) gestrichen. Da schälte sich innerhalb von Tagen so alles mögliche von Haut herunter.
    Leider war ich dadurch gezwungen, mir das erste Mal in meinem Leben eine deckende Foundation zu kaufen!
    Habe damals von Clinique eine erhalten und das gute Stück deckte wirklich vieles toll ab ohne grässlich deckend auszusehen.

    Aber ich schweife ab:

    hatte mir also laut Deines Artikels die 2% beta hydroxy acid gel bestellt, aufgeschmiert und war gespannt wie Bolle.

    Leider kann ich jetzt, nach knapp 3 Wochen, nichts wirklich positives vermelden.

    abends:
    Gesichtsreinigung- Gesichtswasser – hydroxy acid gel – das alles abends und dennoch…die Mitesser sind genauso geblieben wie vorher. Meine Kosmetikerin konnte keinen Unterschied feststellen. (ich hatte ihr absichtlich nichts erzählt).

    Natürlich könnte ich jetzt anfangen, das Gel morgens und abends aufzutragen, da es aber eine leicht glitschige Konsistenz hat, mag ich darüber keinen Puder auftragen.

    Schade, nicht wirklich das, was ich mir von Frau Paula erhofft hatte.

    Oder findest Du einen Fehler in meiner Anwendungsliste?

    Viele Grüße und ich liebe Euren Blog,
    Tete

    • ich bin zwar nicht Janne, aber mich würde interessieren, was du tagsüber benutzt? Und danke für die Komplimente

  • Hallo Irit,

    morgens nehme ich die Gesichtsreinigung von Clarins (für ölige Haut) und als Tagescreme von Clinique die Moisture Surge Extended Thirst Relief.

    Viele Grüße,
    Tete

  • Liebe Tete,
    das tut mir leid, dass du keinen Fortschritt bemerkt hast. Mitesser sind ein hartnäckiges Problem, und wenn die Poren schon erweitert sind, wird sich da vielleicht auch nicht mehr viel verändern. Ich finde den Vorteil darin, dass die Haut insgesamt klarer wird und keine Unreinheiten mehr entstehen, also keine Pickel. Wie verhält sich deine Haut da? Vielleicht ist die moisture surge auch einen Tick zu reichhaltig und du solltest sie jedenfalls auf deine Mitesserzonen nicht auftragen,
    Janne

  • Hallo Janne,

    ich werde noch einmal ein wenig herum experementieren.

    Schade ist nur, soviel Geld was man in Cremes stecken kann und dann kann man sie nur noch für das Dekolltee nutzen.

    Liebe Grüße,
    Tete

  • mal eine andere Frage: hast du eigentlich mal den Hauttest von Leslie Baumann gemacht? Was mir so auf Anhieb auffällt, ist die Reinigung für ölige Haut und Gesichtswasser. Letzteres ist für manche Häutchen gar nicht gut, ich vertrage es zum Beispiel überhaupt nicht, insbesondere welche mit Alkohol sind offen gesagt ganz schlecht. Und in Sachen Reinigung: sie sollte sehr mild sein, ich habe von der falschen Reinigung von roten Flecken über Pickel bis zu offenen Hautstellen schon so einiges bekommen, man unterschätzt das!

    welchen Sonnenschutz benutzt du??

  • Hallo Irit,

    nein, über den Hauttest werde ich mich aber mal schlau machen.

    Und im „normalen“ Leben benutze ich gar keinen Sonnenschutz…*Schande über mich.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Tete

  • Hallo nocheinmal,

    so, jetzt habe ich mal den Hauttest gemacht. Hauttyp ospw. (ölig, sensitiv, pigmentiert und faltig) 🙂

    Vielen Dank für den Tipp mit dem Test,

    LG,
    Tete

  • ah, genau wie ich 🙂

    aus eigener Erfahrung ein paar Tipps:

    Reinigung für „normale“ Haut verwenden, zum Ausprobieren vielleicht die Waschcreme von Balea (nicht das Gel!!!), Gesichtswasser weglassen

    morgens: Olaz Regenerating Serum (das für 14 €), danach Sonnenschutz!!!!
    abends: BHA, danach nochmal Olaz

    Probier es mal aus, das Invest ist weniger als 20€ und die Kombination hat bei mir seinerzeit Wunder gewirkt – seitdem kann ich sogar hemmungslos neue Sachen testen 😀

  • Hallo Irit,
    vielen Dank, das Du Dir Zeit für mich nimmst:-).

    Das mit der Waschcreme von Balea teste ich einmal.
    Und das Gesichtswasser lasse ich auch ersteinmal weg.

    Und da ich nun ein richtig schlechtes Gewissen hatte, was ich meiner Haut alles nicht gebe, hate ich mich bei Skin Solution mit den von Euch vorgestellten Seren eingedeckt.
    Das müßte doch das Olaz ersetzen?
    Fehlt mir also nur noch eine vernünftige Tagescreme, vorgeschlagen wurde auf der L.Baumann Seite von Clinique, die Even Better Creme.

    Dazu werde ich weiterhin das Gel von Paulas Choice nutzen, schaun wir mal.

    Du siehst, ich bin schon über die 20.- Euro drüber:-))

    Vielen lieben Dank und Dir noch einen schönen Abend,
    Tete

  • Hallo Tete, da muss ich doch gleich mal neugierig fragen, was du bestellt hast?? Ich mag die Vitamin C-Seren sehr gerne, die sind auch gut verträglich, aber: das sind Antioxidantien und kein „Pflegeprodukt“ bzw. bekommst du keine Feuchtigkeitscreme. Ich würde das dann einfach zusätzlich zum Olaz nehmen plus leichten Sonnenschutz (mein Liebling: Clarins UV Plus) oder eine Sonnencreme mit etwas mehr Pflege (z.B. von Clinique, die machen auch keine Pickel)

    Und berichte mal, wie es so läuft, ich finde das spannend

  • Hallo Irit,

    ich habe mir das Vitamin E+C/Ferulin + B5 Gel bestellt.
    Das als Entschädigung und Futter für meine Haut.

    Witzigerweise wurde mir dieses Serum ja auch von einem deutschen Hersteller empfohlen, das kostete das Fläschchen dann 125.- Euro. – autsch!
    Aber darüber kann ich mir dann ja immer noch mal Gedanken machen:-)

    Darüber muß noch eine Tagespflege, am besten eine mit Sonnenschutz, damit ich das dann nicht vergesse.

    Ich habe heute ein Testmuster von Clinique drauf, die hat einen Sonnenschutz von 15 oder 20. Mal schauen, denn eigentlich soll die Creme für normale Haut/Mischhaut sein.

    Viele liebe Grüße ersteinmal für Eure großartige Hilfe,
    Tete

  • Hallo Janne,

    ersteinmal tausend Dank für Deine tollen Berichte über Paula – nur dadurch bin ich überhaupt erst aufmerksam geworden und bin wirklich begeistert von diesem Pflegekonzept.
    Bin auch gerade mitten in der „Test- und Findungsphase“ und habe die ein oder andere Frage an eine „Paula-Expertin“ 😉

    Ich habe eine normale bis Mischhaut und mir daher auch Proben vom Skin Balancing Toner und Healthy Skin Refreshing Toner bestellt – jedoch brennen mir beide beim Auftragen um die Nase herum… Welchen Toner könntest du mir alternativ empfehlen?

    Bei den Antioxidantien bin ich mir unsicher, ob man hinsichtlich „erster Fältchen und Vorbeugung vor weiteren“ lieber das Skin Balancing Concentrate (toll wegen Retinol) oder das Resist Concentrate Serum (eben leider kein Retinol, aber doch „Anti Aging“) verwenden sollte?

    Schon einmal vielen lieben Dank!

  • Ich würde an deiner Stelle bei dem healthy skin refreshing toner bleiben, denn das Brennen ist nur ganz kurz und lässt bei längerer Anwendung total nach. Die beiden antioxidant concentrates sind beide gut, ich würde mir Proben von beiden bestellen, weil sie sehr verschieden sind von dem Hauptgefühl her. Ich mochte den balancing nicht, der zersetzt sich auch gerne mal. Und ansonsten gibt es sehr bald ein neues Serum mit Retinol, wenn du das gerne magst, das kannst du dann auf jeden Fall testen! Viel Spaß und schreib mir jederzeit auch unter janne(at)fabforties.de, wenn du noch Fragen hast, die du vielleicht nicht öffentlich stellen willst! Janne

  • Tausend Dank für die schnelle Antwort!
    Werde mich mal durchtesten und komme bestimmt gerne nochmal auf dein Angebot zurück… da gibt es ja soviele tolle Produkte 😉

    Danke dir und macht weiter so – Ihr seid jeden Tag eine Bereicherung 🙂

  • Beautybaerchi

    Oh gerade habe ich dank den Kommentaren den Leslie Baumann Test gemacht. Zum ersten mal hatte ich bei so einem Test das Gefühl, dass wirklich alles beachtet wurde und nicht von Pickeln automatisch auf Hautglanz geschlossen wurde O.O Danke für den tollen Tipp. Es kam echt was ganz anderes raus als ich dacht 🙂

Deine Meinung?