Nicht nur bei Taschen, nein, neuerdings bekomme ich bei elektronischen Geräten Schnappatmung, oder

wer hätte das gedacht? Ich bin bekennende Schuhfetischistin, und wenn ich nicht Fotos von außen auf meine Schuhkartons geklebt hätte, wüsste ich gar nicht, was ich alles hätte. Auch so ist es schwer, in jeder Saison jedes Paar Schuhe mindestens einmal anzuziehen. Diesen Sommer habe ich es nicht geschafft, aber das ist ja auch kein Wunder, oder?

Handtaschen und Bobbi-Brown-Paletten haben eine ähnliche Wirkung auf mich, ihr kennt das auch, dieses verlangende Ziehen im Bauch und das Zucken nach der Kreditkarte verbunden mit dem Gedanken „meine, meine, meine…“. Das ist für eine Frau ganz normal, glaube ich.

Nicht mehr normal ist, dass ich diese Symptome mittlerweile auch bei Geräten empfinde. Genauer gesagt bei Telefonen, noch genauer bei dem iPhone 5. Ich habe mir das 4er verkniffen, weil ich das Aussehen nicht so mochte, aber nun muss ich das 5er haben, ich muss. Ich will. Ich brauche… Stop, natürlich totaler Quatsch, denn mein 3er tut es noch ganz ordentlich. Und ob ich die benefits des 5er wie die größere Kamera überhaupt bemerke, ist fraglich bis unwahrscheinlich.

Es ist also, messerscharf diagnostiziert, gar kein echtes Bedürfnis, sondern ein … falsches? Oder werbeinduziertes? Nein, dieses Bedürfnis fühlt sich weder falsch noch fremdgesteuert an. Es ist für mich völlig normal, weil ich mit dem gefährlichen Apple-Virus infiziert bin. Wir apple-positiven Nutzer fangen an zu sabbern, wenn wir angebissene Äpfel sehen, glauben felsenfest, dass alle Geräte, auf denen angebissene Äpfel angebracht sind, 1000%ig viel cooler sind als andere und bekommen Herzrasen, wenn das Wörtchen „neu“ vor dem Namen eines Apple-Gerätes steht.

Diese Krankheit ist unheilbar, jedenfalls derzeit, und nicht weiter gefährlich, weil sie sich nicht auf andere technische Geräte ausbreitet, sie bleibt lokal begrenzt auf Mac. Allerdings verbreitet sie sich schnell bei den Menschen, zu denen die Infizierte so engen Kontakt hält, dass diese sie beim Umfang mit ihren kleinen Lieblingen beobachten können.

Es ist also gar kein Problem, das 3er iPhone zu versorgen, mein Sohn und meine kleine Tochter kämpfen schon darum, es zu adoptieren. Meine große Tochter interessiert das nicht, sie hat selbstverständlich schon seit langem ein 4er und guckt nur mitleidig, wenn sie mich mit meinem Steinzeit-3er sieht…

Deine Meinung?