Alles Geschmackssache

Vielleicht hat sich die eine oder andere Leserin schon mal gefragt, warum die Markenbandbreite bei FabForties nicht so sehr groß ist. Bei anderen Blogs und Portalen gibt es entweder andauernd Berichte über neue, eher unbekannte Marken mit DEM Anti-Aging-Produkt (natürlich alles toll und gut und noch besser als das letzte…) oder jede Woche drei Berichte über Pflegeprodukte (wobei man sich dann fragt, wie das eine Person eigentlich alles testen kann). In Sachen Makeup kann es kaum bunt genug sein und man könnte den Eindruck gewinnen, dass es so etwas wie „zu viel“ nicht gibt. 

Wir sind da eher puristisch und Janne hat ja schon bekannt, dass sie pflegetechnisch hopping-resistent ist. Hat aber auch einen Vorteil: demnächst wird es viele schöne Berichte zu den Produkten von Paula Begoun geben.

In meiner Brust schlagen zwei Herzen: ich mag Produkte mit „wissenschaftlichem“ Touch wie SBT, Dermalogica (kommt demnächst), Dr. Duve, Cosmetic Skin Solutions, Snowberry und so weiter. Sie sind allesamt nicht massenmarkt-tauglich – schon allein aufgrund des Preises – aber an Inhaltstoffen kommt man nun mal nicht vorbei.

Und dann mag ich die Linien, die ich einfach „schön“ finde: L’Occitane, Clarins, Korres, Clinique und Co. Die haben für mich einen extrem hohen Wohlfühlfaktor, ich mag die Tiegel und Töpfe, es riecht gut, angenehme Texturen und selbst wenn die Inhaltsstoffe keine wissenschaftlich bewiesene Wirkung haben… egal, meine Haut sieht gut damit aus, weil ich mich damit wohlfühle. Oder ichv erbinde einfach gute Erinnerungen damit.

Auch in Sachen Makeup geht es bei uns nicht so bunt zu: Foundation und Mascara immer gerne, tragbare Lippenstifte, Blushes und Lidschatten – aber gerne. Wobei man von den drei letztgenannten ja nicht wirklich viel braucht.

Und gerade bei dekorativer Kosmetik bin ich sehr kritisch, die Liste der K.O.-Kriterien ist lang: billig aussehende Verpackung (mag ich nicht jeden Tag sehen = weg damit), schlechte Pigmentierung (streifiges Auftragen garantiert = weg damit), staubige Lidschatten (wer braucht Krümel unter den Augen?), zu viel Schimmer/Glitzer/Metallisches, womöglich auch noch für das Gesicht. Nein, nein, nein, das mag ich alles nicht. Und bis auf ganz wenige Ausnahmen habe ich auch wenig Lust, den diversen Looks und Limited Editions hinterher zu rennen.

Und dann kommt noch meine ganz spezielle Macke: es gibt teure Marken, die ganz wunderbare Produkte machen, aber bei denen ich schlicht die Verpackung nicht mag, besonders bei Deko. Ich mag geradlinig, kein Schnick-Schnack und ChiChi und praktisch soll es sein. Außer natürlich es ist ein besonders schönes Stück …

Deine Meinung?