Neues für die Augenpartie

Wenn man den diversen Pflegeexperten von Leslie Baumann bis Paula Begoun glauben darf, ist eine Augencreme so überflüssig wie ein Kropf. Die Empfehlung lautet immer, einfach die normale Pflege auch im Augenbereich zu verwenden. Das mache ich auch, es gibt aber ein großes ABER: bei mir ist die Haut im Augenbereich erheblich trockener als im Gesicht und über das Ergebnis des Selbstversuchs möchte ich lieber schweigen.

Vom Grundsatz her ist die Idee, Cremes oder Seren mit Wirkstoffen im Augenbereich zu nutzen natürlich richtig. Die Haut dort braucht auch Antioxidantien, Peptide und Retinol/Retin-A schadet auch nicht. Wenn die Haut eben nicht so trocken wäre.

Meine Lösung ist ganz einfach: ich ergänze mit einer reichhaltigen Fett/Feuchtigkeitsbombe. Und das beste daran: die ist auch noch günstig, stammt nämlich von der DM-Hausmarke Balea aus der Urea-Serie (Produkt). Kostenpunkt: noch nicht mal vier Euro. Die Verpackung ist auch praktisch, die kleine Tube hat eine spitze Tülle, man kann drei oder vier Cremetupfen unter dem Auge auftragen und dann einfach verteilen.

Enthalten sind unter anderem 5% Urea, dass in der Haut Wasser bindet sowie Jojoba- und Avocadoöl und D-Panthenol. Als alleinige Pflege würde ich die Creme nicht nehmen, da eigentlich nichts in Sachen Anti-Aging enthalten ist – aber als zusätzliche Pflege für die etwas trockenere Augenpartie ein Traum.

Die Augencreme zieht schnell ein und ist auch tagsüber unter dem Makeup gut, Concealer lässt sich darauf prima verteilen und verschmiert auch nicht.

Mit anderen Worten: ein Traumkandidat in Sachen „Gut+Günstig“

  • Die normale Pflege ist aber oft zu fettig für die Augenpartie. Die Wimperntusche verschmiert dann und ist im Laufe des Tages überall, aber nicht mehr auf den Wimpern.

    Ausserdem kriecht oft die nomale Pflege und spätestens nach ein paar Minuten ist sie in den Augen. DAS ist garantiert kein tolles Gefühl und weiterschminken entfällt dann erst mal für ne viertel Stunde

  • Auch ich habe meine Pflege auf die von Paula Begoun umgestellt, und so wie empfohlen, die Augenpartie einfach mit gecremt. Oh weh, während die Haut im Gesicht super reagiert hat und schön ist wie nie zuvor, sah meine Augenpartie aus als hätte ich tagelang geheult. Und so schnell ließ sich der Schaden nicht beheben: JEDE Creme brannte wie Feuer. Mit Panthenol habe ich es wieder langsam in den Griff bekommen und nun bekommt die Augenpartie wieder Extrapflege. Einfach ausprobieren.

  • Leider habe ich wie Heike auch die Gesichtspflege von Paula´s für die Augen nicht vertragen. Mit Panthenol habe ich es alleine aber nicht wieder in den Griff bekommen. Nun heißt es, zurück zur alten Augenpflege… (Das BHA Gel mit 1% von Paula´s Choice finde ich für unreine Stellen aber sehr gut.)

  • Ich bekomme an den Augen rote wunde Stellen, wenn ich zu oft Retinol bzw. retin-A nehme, ich vertrage da nur 2x die Woche. Die Augenpartie ist einfach sehr empfindlich und man muss einfach ausprobieren, was man verträgt – und was dann ggf. auch noch der Haut nützt. Ich benutze abends ganz gerne mal Vaseline als Augencreme, das polstert so nett auf 😀

  • Ich liebe den Tipp „Augenvaseline“!

  • Meine Gesichtshaut steht vor Fett, deimal täglich muss ich reinigen, sieht nun aber dank Paula klasse aus, nach wie vor! Für den sehr hungrigen Augenbereich nehme ich aber von Paula aus der Recovery-Linie (für sehr trockene Haut gedacht) die Creme ohne Sonnenschutz. Derzeit 24,90 € für 60 ml, umgerechnet auf eine normale Augenpflege mit 15 ml also 6,23 €, brauch nur einen stecknadelgrossen Klecks. Make-Up und Tusche verschmieren nicht, trotzdem habe ich ein sehr angenehmes Cremegefühl und die Haut sieht satt und glatt aus. Werde wohl die ganzen 24 Monate der Haltbarkeit nutzen, um diese Tube alle zu bekommen. Einfach mal ne Probe bestellen, kann ich nur empfehlen.

Deine Meinung?