Guinot Age Logic Cellulaire

Guinot gehört zu den Marken, die fast ausschließlich über Kosmetikinstitute und SPAs vertrieben werden., in der normalen Parfümerie findet man die Produkte nicht. Das hat natürlich seinen guten Grund: die Philosophie von Guinot beruht auf dem Zusammenspiel einer Hautdiagnose durch eine Guinot Expertin und der darauf beruhenden Zusammenstellung der optimalen Pflegeprodukte für den Hauttyp und den aktuellen Hautzustand.

Neben Pflegeprodukten für trockene und fettige Haut, sensible und gestresste Haut sowie gegen Pigmentflecken und einer umfassenden Produktpalette für die Reinigung der Haut gibt es auch einige Produkte im Bereich Anti-Aging, hierzu gehört auch Age Logic Cellulaire, die neueste Creme in diesem Bereich.

Age Logic Cellulaire enthält Wirkstoffe, die auf verschiedene Art dem Alterungsprozess entgegen wirken sollen:

  • Vitamine E und C sind bekannte und wirksame Antioxidantien und bekämpfen die Bildung von freien Radikalen
  • ein Antiglykierungswirkstoff hemmt die Glykation in der Haut, Glykation bezeichnet die Anlagerung von Glukose an elastine und kollagene Fasern in der Haut und die nachfolgende nachlassende Elastizität
  • Zellnährlösung und Sepitonic liefern Elemente für die Regenerierung der Zellen
  • Actinergie erhöht die Sauerstoffzufuhr der Zellen über die Mitochondrien durch Anregung ihres Stoffwechsels

Neu ist die Verwendung von ATP Adenosin-Triphosphat, welches Energie für die Funktionen der Zellen speichern und spenden soll.

Age Logic Cellulaire wird morgens und abends auf der gründlich gereinigten Haut verwendet.

FabForties Infobox

Guinot
Age Logic Cellulaire Tiegel 50 ml: 146,00 Euro
Mehr Informationen Website (unten auf die deutsche Fahne klicken)

… und das sagt FabForties dazu:

Nach meiner ersten, sehr positiven Begegnung mit Guinot in Form einer schönen Maske (hier) war ich doch gespannt auf meine erste Creme von Guinot.

Wie auf dem Photo zu sehen, hat Guinot neben schlichten Tuben ein ganz eigenes Design für die Cremetiegel. Ich mag es gerne, der Cremetopf liegt gut in der Hand.

Die Creme selbst riecht – obwohl Duftstoffe auf der Liste der Inhaltsstoffe stehen – eher wenig, allerdings sehr eigen, ein wenig nach Essig oder etwas Säuerlichem. Ich mochte den Geruch nicht so gerne, er verfliegt allerdings auch sehr schnell, also insgesamt nicht störend.

Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern: die Creme ist eher leicht (wunderbar für meine Mischhaut) und zieht gut ein. Das macht sie einerseits zu einer guten Makeup-Unterlage (Sonnenschutz nicht vergessen!), andererseits ist es aber auch genug Pflegefaktor für die Nacht.

Ich hatte weder Pickel noch Rötungen oder andere Unverträglichkeiten, im Gegenteil, am Morgen wacht man mit ausgeglichener Haut auf.

Insgesamt: eine schöne (Luxus-)Creme für alle, die sich etwas verwöhnen wollen.

Noch ein Wort zu den Inhaltsstoffen. Antioxidantien sind immer eine gute Sache (bitte den Cremetopf schnell schließen, die Wirksamkeit wird durch Luft + Licht beeinträchtigt). Zu den beiden Wirkstoffen ATP und actinergie konnte ich nichts aussagekräftiges in den Tiefen des Internet finden, aber hier gilt das schon oft von mir gesagte: die Tatsache, dass bisher noch keine Studien vorliegen, bedeutet nicht, dass ein Inhaltsstoff unwirksam ist.

(Quelle Bild- und Textmaterial: Guinot, das Testprodukt wurde zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?