Clarins Teint Compact Haute Tenue SPF 15

 

Wie an in den letzten Wochen merkt, habe ich es derzeit mit Foundations. Wobei ich zugegebenermaßen immer zwischen vier Eckpunkten unterwegs bin in Sachen Makeup: Foundation, Mascara, Lippenstift und Eyeshadows. Da könnte ich immer und jederzeit neues ausprobieren. Wenn ich darüber nachdenke, aber auch bei Blushes, Eyelinern (besonders die Gelvarianten) und Concealern. Ok, ich mag Makeup. Zurück zur Foundation, der heutige Testkandidat kommt von Clarins und kommt in Puderform daher.

Das gute Stück heißt Teint Compact Haute Tenue SPF 15 und im Namen steckt auch schon ein Teil der Besonderheiten dieser Foundation. Der lange Halt wird durch das „High Fidelity System“ erzielt, hört sich eher nach Stereoanlage an, dahinter steckt ein Mikrofilm aus Polymeren, weißer Tonerde und Pigmenten. Dieser legt sich auf die Haut und sorgt für extrem langen Halt, nicht zuletzt durch die Tonerde, die überschüssigen Talg aufnimmt. Die Pigmente sind wie bei allen Clarins Foundations sog. Soft-Fokus- oder Weichzeichner-Pigmente, die das Licht in alle Richtungen verteilen und die Hautoberfläche gleichmäßiger aussehen lassen.

Außerdem sind in der Foundation Sonnenschutz (mineralische Filter) und eine Pflegekomponente eingebaut. Letztere ist der Micro-Patch, der auch in anderen Clarins Produkten verwendet wird. Er liegt wie eine Art Pflaster auf der Haut und gibt nach und nach Feuchtigkeit ab.

Soweit die Theorie, kommen wir zur Praxis.

Teint Compact Haute Tenue gibt es in insgesamt sechs Farben und Clarins hatte Mitleid mit den hellhäutigen Frauen: ja, es gibt die Nuancen 104 Cream und 105 Nude auch in Deutschland!!! Erfreuliche Neuigkeiten für mich, denn mit der 107 Beige komme ich gerade noch so klar, aber eigentlich ist sie außer im Sommer einen Zacken zu dunkel für mich. Außerdem gibt es noch 108 Sand, 110 Honey und 112 Amber. Die Foundation kostet 36,00 Euro und steckt in einer wunderschönen Dose ganz in Gold – die ist wunderschön anzuschauen, sehr edel.

Drin steckt ein Schwämmchen und die Foundation selbst. Das Schwämmchen ist sehr brauchbar und zwar sowohl für die trockene als auch die feuchte Anwendung. Damit sind wir auch schon bei einem der absoluten Pluspunkte dieser Foundation: von leichter bis starker Deckkraft geht alles. Wer nur einen Hauch möchte, nimmt einen Pinsel (Blushpinsel finde ich von der Größe her gut), für mittlere Deckkraft das Schwämmchen nehmen. Das kann man auch schön kombinieren, Pinsel über das ganze Gesicht und um die Nasenflügel oder anderen rötlichen Stellen mit dem Schwämmchen nochmal drüber.

Mit dem angefeuchteten Schwämmchen wird die Deckkraft schon sehr stark, ich mag das nicht so gerne, es sieht sehr leicht maskenhaft aus.

Die Haltbarkeit ist richtig gut, 15 Stunden hält die Foundation bei mir aber nicht durch, zwölf Stunden sind realistisch. Das aber ohne Nachpudern, Nacharbeiten o.ä., die Foundation hält und hält und sieht gleichmäßig gut aus.

Insgesamt: ich mag sie, bleibt in meinem Schminkkoffer.

Ergänzung zwei Wochen später: die Compact Haute Tenue hat sich zu meinem „ich mache mich mal schnell etwas schöner“-Favoriten gemausert. Sie sieht dünn mit dem Schwämmchen aufgetragen sehr natürlich aus, etwas Blush und Mascara dazu und fertig ist das Ich-gehe-mal-schnell-Brötchen-kaufen-Gesicht.

(Quelle Bild: Clarins, das Testprodukt wurde von Clarins zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?