Eigentlich ist Glitzer ja nichts für uns Fabforties II oder

manchmal ist es aber doch so schön! Nachdem ich hier neulich schon von meiner Begeisterung für einen BB metallic creamy eyeshadow berichtet habe, hat der böse Glitzervirus mich schon wieder infiziert: ich bin verliebt. Heillos, restlos und bis über beide Ohren, und zwar in den Butter London all hail the Queen Nagellack .

Hier habe ich noch ein Bild von ihm gefunden, das ihn ganz hübsch wiedergibt, also meinen neuen kleinen Liebling. Er ist noch viel viel schöner als auf dem Foto und vor allem auch heller. Er ist eher sheer, also durchsichtig, und sieht in einer Schicht aus wie ein schimmerndes bezauberndes Nichts. Seine Grundfarbe mehrfach aufgetragen entspricht dem chanel khaki rose oder dem isadora cool camel .

Es gibt für mich zwei Tragevarianten: Entweder trage ich erst den cool camel als matte Grundfarbe auf und dann eine Schicht von dem kleinen glitzernden Schätzchen drüber, das spart Material und ist etwas dezenter. Denn wenn ich ihn pur auftrage, dann brauche ich drei Schichten butter, um eine befriedigende Deckkraft zu erzielen, und dann schimmert es irgendwie anders.

Aber egal, wie man ihn aufträgt, er schimmert edel, liebenswürdig und dezent, und er passt damit toll zu den coolen taupefarbenen Klamotten, die es derzeit gibt, sieht zu camouflage-Kleidung super aus und macht sich zu leicht gebräunter Haut besonders gut. Also, nichts wie  hin, Mädels, der perfekte Sommerlack, auch und gerade auf den Füßen!! Auch für uns!!!

Deine Meinung?