Du bist ja so hopping-resistent, oder

wird man mit dem Alter doch klüger? Der Satz klang mir fast vorwurfsvoll im Ohr, Irit schrieb ihn mir bezüglich neuer Kosmetik. Ja, ein Glück, antwortete ich in Gedanken, ein Glück bin ich fabforty und muss nicht mehr auf jeden Zug aufspringen. Nun, was heißt Irits Wortschöpfung eigentlich? Es ist ein netter Dinglisch-Begriff, der die Verweigerung des ständigen Wechselns meint. Hoppen zwischen der einen Creme heute und der nächsten nächste Woche. Oder schon morgen.

Der Unfähigkeit zu widerstehen, wenn irgendjemand mir von einem tollen Produkt erzählt, und zwar ganz egal, ob online oder live. Früher habe ich es fertiggebracht, komplette neue Pflegeserien zu erwerben, weil jemand mir etwas vorgeschwärmt hatte – da war ich nämlich eigen, ich hatte es gerne einheitlich im Bad, das sollte ja auch nett aussehen.

Nun, diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Heute ist es mir glücklicherweise vollkommen wurscht, wie meine Produkte optisch rüberkommen, Hauptsache, die Verpackung schützt die wertvollen Inhaltsstoffe und meine Haut ist schön. Diesen Wandel habe ich einer langen, unglücklichen Zeit mit meiner Haut zwischen Mitte dreißig und vierzig zu verdanken, als ich erstmals versuchte, Anti-Aging mit meiner zu Unreinheiten, aber nun auch leider zu Alterungserscheinungen neigender Haut zu vereinigen.

Ging schrecklich in die Hose, die Zahl der getesteten Kosmetiklinien ist Legion, von dem Geld hätte ich mir auch ein Pferd kaufen können, oder ein Chalet in der Schweiz. Seit ich vor ein paar Jahren Doc Baumann entdeckte und über sie an Paula´s Choice und beautypedia.com kam, habe ich eine schöne Haut. Ok, es gibt wirklich viel schönere Haut als meine, keine Frage. Aber ich bin ja nicht so anspruchsvoll. Ich bin schon begeistert, wenn meine Haut rein ist, keine Pickel hat und harmonisch aussieht.

Und wer das jahrelang durchgemacht hat (ok, ich weiß, es gibt Schlimmeres, zumindest theoretisch, wobei ich oft beim Blick in den Spiegel hätte heulen können, ey, fast vierzig und immer noch Pickel??? Das ist demütigend!), der ist dann eben hopping-resistent, liebe Irit, und gedenkt das auch zu bleiben. Nicht, dass ich nicht ab und zu mal ein ergänzendes Produkt ausprobiere, und neue Sachen von Paula sowieso (da gibt es auch bald Artikel, Mädels!), aber grundsätzlich bin ich geradeaus bei meinen Sachen, und das ist auch gut so!

  • keimonish

    Meine Gedanken dazu: 🙂
    Ich glaube nicht, dass man mit dem Alter klüger wird 😉 (eher mit den gemachten Erfahrungen)…. sondern, dass diese Entwicklungsphasen jeder selbst erst durchmachen muss, bevor man zu seiner ganz eigenen Linie/seinem eigenen erfolgreichen individuellen Konzept findet. Solange ich auf der Suche nach dem (für MICH) besten Produkt bin, werde ich auch „hoppen“. Und nach einem „Aha-erlebnis“ bleibe ich eben genau bei diesem Produkt/ oder diesem Prinzip (es muss ja nicht EINE Pflegelinie sein)und hoppe nicht mehr. Das bestätigen doch auch die vielen „Mädels“, die DANN schreiben….Ich habe meinen „holy grail“ für ….“Dieses und/oder Jenes“… gefunden (auch wenn der Begriff dafür eigentlich falsch ist 😉 ) und werde nicht mehr wechseln.

  • danke janne, dass du genau das schreibst.. ich gehe auf 50 zu und habe immer noch pickel. das ist unwürdig und peinlich. erst seit relativ kurzer zeit beschäftige ich mich mit dem thema „kosmetik“ – und habe hoffentlich jetzt endlich die richtigen infos und produkte. mit unproblematischer haut (oder wahlweise viel selbstbewusstsein oder ignoranz) lässt es sich auch gut hoppen und probieren. wer gelitten hat und endlich eine lösung gefunden hat, wird sicher nicht mehr so flexibel sein…

  • Liebe Susanne,
    ich fühle mit dir und drücke dir die Daumen, dass es jetzt alles gut klappt,
    auf reine Haut und viel Spaß im Leben,
    Janne

  • liebe janne, danke für die guten wünsche..
    er verzeichne erste, gute erfolge – dank BHA-gel (neutrogena) und benzoylperoxid-creme (clinique). beides ist zwar nicht paula’s choice aber von ihr als gut und wirksam beurteilt. das passt zwar jetzt nicht so richtig zum thread-thema, aber die webseite „beautypedia“ von paula begoun ist gold wert!! und zusammen mit eurem blog und wayne goss (youtube) ist frau bestens informiert!
    liebe grüße, susanne

Deine Meinung?