Muss man Gutes immer noch verändern oder

sollte man es manchmal auch einfach gut sein lassen? Darüber denke ich akut nach, seit Max Factor die false lash effect mascara durch das Wort „fusion“ ergänzt und in eine lila Tube umgefüllt hat. Sie ist nicht besser, sie ist anders. Noch hoffe ich, dass es ein Zusatzprodukt ist und nicht etwa ein Ersatz, dann müsste ich Amok laufen wie Hildegard Knef, denn den Verlust meiner alltimefavourite Mascara könnte ich nicht einfach so hinnehmen.

Lancome habe ich den Rücken gewandt, weil sie IMMER dann, wenn ich mit einer Creme/Reinigung/Foundation glücklich war, diese eingestellt haben. Klar gab es immer auch etwas Neues, angeblich Besseres, aber das war meist nicht der Fall. Man gewöhnte sich notgedrungen an die neuen Produkte, die alten gab es ja auch nicht mehr. Aber ich hätte immer lieber die alten Produkte behalten.

Nun muss das scheints sein, immer wieder was neues, damit man auch immer wieder in die Fenster bei douglas reinkommt und immer wieder neue tolle Anzeigen in den Illustrierten schalten kann. Wobei ich das nicht so ganz verstehe, denn das Advanced Night Repair von Estée Lauder wird schon seit  zig Jahren beworben und ist immer noch im Wesentlichen so, wie es war. Dito die 8h Cream von Arden. Es gibt sie doch, die Klassiker, und sie haben ihre absoluten Fans, denn sonst wären sie auch längst eingestellt.

Ich weiß, wahrscheinlich sollte ich mich freuen, dass mein Geschmack nicht so mainstream ist, dass alle meine Lieblinge toll finden. Muss ja auch nicht. Aber bitte doch wenigstens so viele, dass ich sie behalten kann. Also Mädels: bitte testet die max factor false lash effect in der schwarzen oder roten Tube, damit ich sie noch eine Weile behalten kann, bitte!!

 

 

Deine Meinung?