Haarfärbe-Selbstversuch mit Moroccanoil

Es gibt bei FabForties ja schon einige Artikel über die schönen Produkte von Moroccanoil. Bisher haben mir alle gut gefallen und insbesondere das Oil Treatment erfreut sich bei mir und meinen Töchter größter Beliebtheit. Nachdem ich jetzt schon mehrfach über den Einsatz desselben beim Haarefärben gelesen habe, kommt hier der Bericht zum Selbstversuch.

Letztes Wochenende war es mal wieder soweit: Ansätze nachfärben. Ich wollte diesmal alle Haare färben, da es etwas rötlicher sein sollte und da dies nicht gerade eine schonende Prozedur ist, musste Moroccanoil ran.

Vorab habe ich die Längen behandelt und dann noch ungefähr einen Teelöffel des Oil Treatments in die Haarfarbe gemischt. Die kam übrigens von L’oreal aus der Serie Preference.

Die Konsistenz der Haarfarbe hat sich sofort in flüssig (statt vorher cremig-dickflüssig) verwandelt. Das war jedoch so weit in Ordnung, so ließ sie sich auch besser in den langen Haaren verteilen. Entgegen der Empfehlung bei der Haarfarbe habe ich dann aber nochmals nach dem Ausspülen Shampoo verwendet, da es sich etwas „pappig“ anfühlte, danach die gewohnte Spülung.

Das Ergebnis: GLÄNZEND!

Ich hatte noch nie nach dem Färben so glänzende Haare. Und noch besser: die Spitzen sind nicht strapaziert oder splissig (das ist mir bei der letzten Ganzfärbeaktion passiert), alles wunderbar.

Das ist auch nach einer Woche noch so – und ich werde es jetzt immer genau so machen!

 

  • Hallo, ich bin mal so frei und schreibe mal was in deinen Blog. Sieht schick aus! Ich benutze auch seit kurzem WordPress einige Dinge verstehe ich aber noch nicht so ganz. Dein Blog ist mir da immer eine willkommene Inspiration. Weiter so!

Deine Meinung?