Fußpflege mal wieder – Sommerfüße

Mein ewiges Sorgenkind in Sachen Pflege sind meine Füße. Nachdem ich nun endlich letzten Winter ein gut funktionierendes Konzept gefunden hatte (hier), funktioniert es jetzt nicht mehr. Um genau zu sein: der Urlaub in der Provence konnte ich gar nicht genug Pflegeschaum auf den Füßen verteilen, die Haut war trocken, trocken, trocken.

Und so wird es im Sommer weiter gehen… wobei mich mal interessieren würde, warum eigentlich Fußhaut im Sommer erheblich trockener und Hornhaut-anfälliger als im Winter ist, konnte mir auch noch keiner beantworten. Ein weiteres ungelöstes Rätsel der Menschheit.

Mittlerweile habe ich wieder streichelzarte Füße. Weiterhin im Einsatz ist der “Hornhaut Entferner Ultra” von Scholl, den finde ich nach wie vor einfach nur gut.

Geändert hat sich die Pflege und zwar – man höre und staune – hat mir mein Mann ein Produkt empfohlen. Naja, empfohlen ist vielleicht zu viel gesagt, er hat Werbung für Linola Fußcreme im TV gesehen und meinte, ich sollte die doch mal probieren.

Die Creme selbst ist erstaunlich un-fettig und man braucht nur sehr wenig, etwa zwei kleine Erbsen pro Fuß. Sie zieht sehr schnell ein und riecht irgendwie nach nichts.

Was soll ich sagen: Linola hat eine scheußliche Verpackung und hilft ganz wunderbar! Einmal täglich aufgetragen sahen meine Füße nach drei Tagen erheblich besser aus, nach mittlerweile neun Tagen wie neu – weiche Haut! Die Creme hat bei mir in der Apotheke 11 Euro gekostet, aber die ist sie definitiv wert.

  • Meine These zum trockene-Füsse-im-Sommer-Phänomen ist, dass im Sommer, wenn die Füsse nackt sind, die Luft warm ist und außerdem noch Schuhe und Sandalen die Haut direkt berühren, die Beanspruchung dadurch größer ist und die Feuchtigkeit schneller verdunstet. Im Winter sind die Füße immer schön eingepackt und die Feuchtigkeit kann nicht so leicht verdunsten. Strümpfe schützen dann auch bei mechanischer Beanspruchung durch die Schuhe.

  • Miss Chanel

    Bei mir verhält es sich genau anders herum. Im Winter sind meine Füße wesentlich trockener, als im Sommer. Meine Vermutung: Im Sommer schwitzen die Füße leichter und deswegen ist der Feuchtigkeitsgehalt der Haut höher. Im Winter, in Socken und Schuhen fest eingeschlossen, trocknet die Haut mehr aus.

Deine Meinung?