Beni Durrer Frühling/Sommerlook 2011: Donna!

Nehmen wir es mal ganz genau: der Frühling hat vor vier Tagen offiziell angefangen. Ich werde da immer gerne etwas übermütig und das Makeup wird dann gerne etwas bunter als gewohnt. Ähnliches hat sich auch Beni Durrer bei seinem neuen Frühjahr/Sommerlook Donna! gedacht: weg mit Grau und Schwarz, Smokey-Eyes und Lidstrich sind in diesem Sommer Grün!

Donna! ist ein Look in erfrischend klaren Grüntönen kombiniert mit dezenten Wangen und Lippen. Die Augen werden großzügig mit satten, kühlen Grüntönen betont und mit einem Hauch Schimmer in Szene gesetzt. Dazu passt ein frischer Hauch Farbe auf den Wangen und Lippen in dezentem Rosé. Weiblichkeit pur – lässig und klar.

Und eins gefällt mir besonders gut: Beni Durrer hat für diesen Look ein Model 40 plus gewählt und beweist, dass jede Frau jeden Alters schön sein kann und auch mal ein wenig mehr Make-up tragen kann.

Erstmals in diesem Jahr bietet Beni Durrer die Farben des Looks auch komplett in einer edlen Vierer-Palette an. Enthalten sind die Grüntöne „Medusa“, „Pompös“ und „Jugendstil“ und das Blush im Farbton „Sorbet“ – ein echter Frischmacher.

Weiter unten gibt es noch eine Step-by-Step-Anleitung mit Bilder des Augen-Makeups.

FabForties Infobox

Beni Durrer Frühjahr /Sommer 2011 Donna!
Viererpalette mit den drei Grüntönen Medusa, Pompös und Jugendstil und dem Blush Sorbet 58,00 Euro
Lippenfarbe „Rosa“ 18,00 Euro
ab wann erhältlich? ab sofort
wo erhältlich? Beni Durrer, Motzstraße 23, Berlin Onlineshop
Mehr Informationen www.durrer.de

Mein Testbericht

Ganz heimlich innendrin bin ich ja immer noch ein Freund von ausgefallenen Makeups und ich habe mich richtig gefreut, als ich den Look bekommen habe.

Ich habe mich an die Step-by-Step-Anleitung weiter unten gehalten und konnte den Look auch auf Anhieb nachschminken. Nur der dunkle Lidschatten im Augenwinkel war beim ersten Versuch noch nicht ganz perfekt, aber beim zweiten.

Mein Fazit: es sieht TOLL aus. Für abends.

Ganz ehrlich: mir ist dieser Look zu viel für den Tag, aber man muss ja nicht alles sklavisch nachmachen, sondern kann seine eigene Variante entwickeln.

Die sieht bei mir so aus:

  • Augen wie beschrieben dunkel betonen, aber nur oben
  • unten mit dem schimmernden mittleren Grünton konturieren
  • der helle Grünton kommt dann auf das Lid
  • der schimmernde Grünton in die „Banane“ (also die Lidfalte)

Oberhalb der Lidfalte bleibt das Auge „nackig“, Blush und Lippenstift sind absolut bürotauglich. Diese Variante finde ich sehr tragbar und auch einfacher zu schminken. Und am Abend kann ich ja immer noch nachlegen….

PS: wer weiter unten über den neuen Wimpernpinsel stolpert, nicht wundern. Den habe ich hier mit Bedacht verschwiegen, dazu gibt es nochmal einen Extra-Bericht.

Und noch ein Tipp direkt von Beni Durrer:

Eine weitere Tagesversion: das Auge dunkel konturieren, dann den mittleren Ton drüber geben und weiter raus ziehen, dann den mittleren Ton aufs bewegliche Lid geben und über die Lidfalte hinaus auslaufen lassen und dann mit der hellsten Farbe bis unter die Brauen auslaufen lassen

Donna! Step-by-Step:

Alle Bilder sind anklickbar und dann größer sichtbar!

Step 1 Grundierung

Für einen ebenmäßigen Hautton das Gesicht zunächst mit einem der natürlichen Hautfarbe entsprechenden Make-up grundieren. Wer mag, kann die Partie unter den Augen in einem helleren Ton schminken.

Step 2 Puder

Um das Make-up zu fixieren und haltbar zu machen, das Gesicht mit einem großen Puderpinsel und einem hellen Fixierpuder abpudern. Der Puder wirkt gleichzeitig wie ein Weichzeichner.

Step 3 Augenbrauen

Mit einem abgeschrägten Augenkonturenpinsel und einer Augenbrauenbürste die Brauen zuerst nach unten bürsten und dann an der oberen Brauenlinie mit einem erdfarbenen Lidschatten nachziehen. Zum Augenbrauenende hin schmal auslaufen lassen und eher nach oben denn nach unten ziehen. Anschließend die Brauen wieder in Form bürsten.

Step 4 Augenkontur

Die neue Lidschattenfarbe „Medusa“ von Beni Durrer, ein sattes, tiefes und gleichzeitig kühles Grün, verleiht dem Auge Kontur. Hierfür mit einem Augenkonturierungspinsel die Kontur am Auge unterhalb und oberhalb nachzeichnen und von der Mitte nach außen auslaufen lassen.

Step 5 Lidschatten schimmernd

Einen stark schimmernden Grünton („Pompös“) nun mit dem Pferdefüßchenpinsel auf die Mitte des beweglichen Lids auftupfen und nach links und rechts einarbeiten. Den glänzenden Ton ebenso nach oben über die Lidfalte hinaus fein auslaufen lassen. Mit einem etwas breiteren Pinsel auch die untere Kontur betonen und fein auslaufen lassen.

Step 6 Lidschatten dunkel

Um dem Auge mehr Tiefe und Ausdruck zu verleihen, nun den äußeren Augenwinkel in dem satten Grünton und einem abgeschrägten, weichen Fehhaarpinsel eindunkeln, dabei Kanten vermeiden.

Step 7 Lidschatten hell

Einen hellen, zart matten Grünton („Jugendstil“) mit einem großen, runden Fehhaarpinsel unter der Augenbraue applizieren. Danach mit dem Pinsel die Farbe bis zur Nasenwurzel hin verblenden und um das Auge verblenden. So werden eventuell herabgefallene Farbpartikel entfernt und das Augen-Make-up bekommt ein feines Finish.

Step 8 Wimperntusche

Mit einem speziell für die Wimpern neu entwickelten Pinsel nimmt Beni Durrer Farbe vom Bürstchen der Wimperntusche ab und färbt die Wimpern damit ein. Durch die flache Form des Pinsels ist es möglich, die Farbe auch direkt am Ansatz der Wimpern aufzutragen, was mit einer etwas breiteren Augenbrauenbürste oftmals nicht möglich ist.

Step 9 Lippenfarbe

Die Lippen erhalten einen dezent roséfarbenen Hauch. Mit dem Lippenpinsel die Farbe in der Lippenmitte platzieren und zum Rand hin verblenden. Um unschöne Farbspuren auf den Zähnen zu vermeiden, die Lippen dabei geschlossen halten.

Step 10 Rouge

Das Rouge, passend zur Lippenfarbe in einem frischen Roséton, mit einem Rougepinsel auf dem höchsten Punkt der Wangen kreisrund auftragen.

Für das Makeup werden folgende Pinsel verwendet: Nr. 1, 3, 7, 9, 15, 16, 20, 26, 30, 31, 35, 66

(Quelle Bild- und Textmaterial: Beni Durrer)


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.