(N)Espresso macht glücklich oder welche Maschine braucht der Mensch…

…wenn er ab und zu einen anständigen Espresso trinken, aber einen sogenannten Vollautomaten weder bezahlen  noch pflegen noch in der Küche stehen haben will, weil es sich dafür nun doch nicht lohnt. Wir zum Beispiel trinken morgens lieber Tee, einen schönen Earl Grey am Morgen tausche ich nicht gegen Kaffee ein, auch nicht gegen Latte Macchiato oder Milchkaffee oder Capuccino. Andererseits gelüstet es mich mittags nach dem Essen oder nachmittags schon ab und zu sehr nach einem Kaffee, einem doppelten Espresso und überhaupt nach Anregung.

Ich bin also lange um diese großen Maschinen herumgeschlichen, kam dann aber immer zu dem Ergebnis, dass es das nicht bringt für uns, zu wenig Benutzung, zu teuer und vor allem – wo soll das Monster stehen? Ich halte meine Küche gerne luftig, sie ist offen zum Wohnraum und soll daher nicht so vollgestellt sein, zudem brauche ich die ohnehin nicht üppig bemessenen Arbeitsflächen für andere Dinge wie Gemüseschneiden.

Andererseits diese Pad-Maschinen – sie konnten mich auch nicht wirklich überzeugen. Ich bin jetzt nicht superkritisch, aber das war kein Espresso, was da rauskam, das war nicht mal guter Kaffee. Und dafür sollten auch noch stolze Preise hingelegt werden. Schließlich überzeugte mich auch das Design nicht ganz.

Aber es gab eine Lösung: Nespresso. Und zwar die Delonghi EN 165 CW – schmal wie ein altmodischer Eisenbahnwaggon steht sie in der ungenutzten Ecke neben dem Wasserkocher unter der Mikrowelle, was praktisch ist zum Tassenanwärmen und passt in ihrem Cremeweiß gut zu meiner Küche und den Fliesen dahinter. Der Kaufpreis ist überschaubar und lohnt sich allemal, denn der Nespresso schmeckt grandios – wie bei meine Lieblingsladen Segafredo. Sie kann zwar keine Milch aufschäumen, aber nachmittags trinkt ein Italiener ohnehin keinen Capuccino mehr, höchstens bis elf Uhr morgens, und da brauche ich ihn nicht. Und es gibt sooo viele Sorten, wir haben den Überblick verloren.

  • Noch eine Ergänzung: Die neue Pixie von Krups ist auch sehr nett, etwas günstiger als die DeLonghi, aber vom Design jugendlich-frischer, in lustigen Farben erhältlich und auf der nespresso-Seite zu besichtigen!

Deine Meinung?