Neu: Jo Malone English Pear & Freesia

Der Herbst ist nicht gerade meine Lieblingsjahreszeit (das ist eindeutig der Spätsommer oder doch der Frühling oder….), aber natürlich gibt es ein paar Dinge, mit denen ich mich über kürzer werdende Tage hinwegtröste – eine schöne Tasse Tee auf dem Balkon, eingemummelt in eine dicke Strickjacke bei den letzten Sonnenstrahlen. Oder auch ein schöner neuer Duft, der eben nur zum Herbst passt. Zur letzten Kategorie gehört der neue Duft von Jo Malone English Pear & Freesia

Die preisgekrönte Meister-Parfumeurin Christine Nagel hat sich von einem der schönsten Gedichte des großen englischen Dichters John Keats inspirieren lassen: „Ode an den Herbst“

Die Essenz des Herbstes

Du Zeit der Feuchte und der Fruchtbarkeit,

Freundin des Sonnengottes, der Reife sendet,

Mit ihm vereinigt, dass zur Süßigkeit

Des Rankenweins betaute Traube endet.

(Ausschnitt aus „Ode an den Herbst“ von John Keats)

Die Kunst des Parfumeurs

Die Jo Malone Creative Studios haben Christine Nagel als „Nase“ für die Kreation des neuen Duftes ausgewählt. Christine Nagel ist in der olfaktorischen Zunft bekannt und berühmt für ihre wunderbaren Blumendüfte und experimentellen Kompositionen. Der aktuelle Duft ist ein weiteres Beispiel für ihre Kunst.

„Es ist ungewöhnlich, dass eine Birne im Mittelpunkt einer Duftkreation steht, aber die Essenz von English Pear & Freesia ist eine komplexe und durch und durch herbstliche Birnen-Note. Die Herausforderung bestand darin, den Duft einer Birne einzufangen, genau im Augenblick der perfekten Reife. Wir begannen mit einem Blick auf die Doppeldeutigkeit der Birne – die knackige Textur der Schale gegenüber der reifen, saftigen Frucht. Man stößt schon bei der Schale auf den Duft, so als würde man in die frische Frucht beißen, und direkt danach dann die weiche, saftige Birne. Die vollmundige Birnennote ist eine innovative, technische Errungenschaft.“ (Christine Nagel)

Jo Malone English Pear & Freesia fängt den flüchtigen Moment von „Feuchte und Fruchtbarkeit“ ein, wenn die letzten Sommertage von frischer, klarer Herbstluft durchflutet werden.

Kombiniert mit einer honigsüßen Quittennote ist die Birne unterlegt mit der Frische von weißen Freesien und wilden Kletterrosen. Für den warmen Unterton sorgen Basisnoten von Patchouli, weißem Amber und Moschus. Die Grundnote ist unkonventionell: frischer, grüner Rhabarber, säuerlich und sanft, sorgt für eine moderne Komponente bei diesem klassisch-schlichten, typisch englischen Duft.

Die Jo Malone Handschrift

Dominic De Vetta ist Global General Manager bei Jo Malone und sie kommentiert: „Jo Malone ist der Vermittler einer speziellen Marke von Britishness: eine Kombination aus Tradition und modernem Spirit. English Pear & Freesia verkörpert dies beispielhaft. Wir haben schon immer mit den talentiertesten Parfumeuren zusammengearbeitet, um unsere Düfte zu kreieren. Mit Christine Nagel konnten wir eine Meisterin der eleganten, schlichten Kompositionen, die die Markenzeichen von Jo Malone Düften sind, gewinnen. Ihre große Stärke ist es, dass sie ganz unbefangen mit der Kombination von klassischen und ungewöhnlichen Inhaltsstoffen umgeht. Das Ergebnis ist eine perfekte Balance von Noten, strukturiert in einer sehr zeitgenössischen und aufregenden Art – typisch Jo Malone.“

Jo Malone English Pear & Freesia ist zunächst nur als Cologne erhältlich, die ergänzende Kollektion – Body Creme, Body & Hand Wash und Home Candle, wird wenig später erscheinen.

FabForties Infobox

Jo Malone English Pear & Freesia
Cologne Flasche 30 ml 

43,00 Euro

Cologne Flasche 100 ml 

82,00 Euro

ab wann erhältlich? Herbst 2010
wo erhältlich? online nachschauen
Mehr Informationen www.jomalone.com

(Quelle Bild- und Textmaterial: Jo Malone)

Deine Meinung?